Tiere suchen ein Zuhause


Besichtigung nur nach telefonischer Vereinbarung 

--Katzen--



Miaunami!

Wir befinden uns in einem Miaunami! An dieser Stelle verrate ich Ihnen was ein Miaunami ist: Eine Flutwelle von Katzen. Sie suchen ein Kitten in schwarz, schwarz-weiß, bunt, rot, grau, getigert oder getigert mit weiß, eher braun... wir kastrieren das ganze Jahr Katzen und es wird trotz allem immer schlimmer. Wann endlich begreifen die Menschen, dass sie ihre Tiere rechtzeitig kastrieren müssen? Jedes Katzenkind wird wochenlang gefüttert, entwurmt, entfloht, gesund gepflegt, wenn nötig, gechipt, geimpft und am Ende ist immer ein Minus in der Kasse, denn keiner ist bereit für ein Baby 100,- Euro auszugeben, wo es doch so viele gibt. Jeder, der seine Katze Junge bekommen lässt, trägt zum Katzenelend bei, (auch wenn er seine Welpen alle vermittelt bekommt). Ein paar Zahlen, für die Menschen, die es so süß finden, selber mal Welpen im Haus zu haben: 400.000 Katzen werden jährlich in Deutschland erschossen, noch viel mehr werden überfahren, ertränkt, an die Wand geschlagen, in den Ofen gesteckt oder einfach lebendig verbuddelt. Eine Katze kann jährlich bis zu 18 Nachkommen haben, die noch im selben Jahr geschlechtsreif sind. Tausende werden in deutschen Tierheimen eingeschläfert, wegen behandelbaren Bagatellen (Schnupfen, Giardien...) nur weil es zu viele gibt, ist das einzelne Leben nichts mehr wert. ...und dann holen wir noch Tiere aus dem Ausland und halten die Zustände dort für grausam. Bitte an die eigene Nase fassen!!! Und schämen...



Kätzchen

Kätzchen

Da sind doch neulich tatsächlich Leute wieder gegangen weil die Welpen nichts Besonderes seien. Wer natürlich nur nach Farben schaut, sich nicht die Mühe macht in diese wunderschönen Gesichter zu sehen und die kleinen Persönlichkeiten dahinter zu erkennen, der sollte eigentlich gar keine Katze haben.
...und dann kommen sicher besondere Menschen und nehmen sich so ein "schlichtes" wunderbares Kätzchen mit, das ganz einmalig ist auf der Welt!


Fred

Fred

Fred: Als der kleine Mann nach der Kastrationsnarkose gefroren hat, hat er sich unter meinem Pullover sehr wohl gefühlt. Nun werde ich öfter erst mal angemotzt. Auch o.k., man sollte immer erst mal schauen, was die von einem wollen. Schnurren kann man dann ja immernoch, wenn feststeht, dass es die richtigen Hände sind, das richtige Essen und die guten Absichten. Diese vorsichtigen Katzen laufen nachher wenigstens nicht mit Fremden mit und haben das längste Leben.



Katerchen

Kater ohne Namen

Dieses Katerchen sucht noch einen Namen. Geboren im Mai 2019. Er wird sich hier noch ein wenig erholen. Sicher wird er eine ausgesprochene Schönheit. In seinen Genen war wohl mal ein Langhaar, sein zartes Grauweiß passt zu seinem sanften Wesen. Auf einem Bauernhof mit Selbstversorgung kam er daher als Kind nun nicht zurecht. Wir haben ihn kastriert, und er sucht ein Plätchen, wo er verwöhnt wird und seine Mahlzeiten nicht selber fangen muß. Haben Sie eine Idee für einen schönen Namen?


Domino

Domino

Domino ist schlau, verschmust, lieb und im Mai geboren. Bereits kastriert und gechipt und bereit zu neuen Taten.


    Flämmchen

Das Flämmchen

Das Flämmchn ist auch ein Maikätzchen, wie Domino schon fertig kastriert und ebenso verschmust.


Zampano

Der kleine Zampano

So klein ist der große "Zampano". Mein Favorit der neuen Wilden.
Zornig fauchen, spucken und kräftig austeilen kann das kleine Wesen. So viel Schönheit will erobert werden. Die anderen Welpen sind dagegen Langweiler. Das Pelzchen ist dicht, wie das einer Seerobbe und das Bäuchlein immer rund, denn der Futternapf wird keinesfalls geteilt.



Kleine wilde Damen

Langhaarmix  Langhaarmix

Langhaarmix, ca. 9 Wochen


Angelo

Angelo

Angelo ist ein junger Kater, der schon viel durchgemacht hat. Irgendwie ist er auf die Straßen von Flensburg City gelangt. Dort wurde er in einem Park von uns eingefangen, kastriert und das Fell geschoren. Das ist auch so ein Problem bei ihm, er ist im falschen Pelz geboren. Gern wäre er frei lebender Wildkater, doch das lässt sein Fell nicht zu. Allein kann er draußen nicht überleben. Er hat definitiv schlechte Erfahrungen mit dem Menschen. Die Stelle, auf die er vermittelt wurde, war ihm wohl nicht recht, denn Angelo hat sich wieder in die Wildnis verzogen und ist wieder abgemager und verfilzt. Ich habe ihn mit viel Mühe wiedergefunden und ein zweites Mal eingefangen. Nun ist er drinnen und schlecht gelaunt. Er liebt sein Futter und braucht die Pflege, aber Menschen mag er nicht. Leise knurrt er und zittert, wenn ich auf enen Meter an ihm dran bin. Er braucht einen Platz, wo er versorgt wird, viel Zeit hat, um Vertrauen aufzubauen, und am liebsten eine gesicherten Freigang.




Justin

Justin Justin

Justin ist der Kater mit dem langen Schwanz!  Wow, so was von lang!  Justin ist ein Kater, der eine ganze Familie "bespassen" kann. Quirlig, lustig, fordernd und immer mitten drin. Am liebsten alles im Übermaß, Fressen, Schmusen, Toben. Aber immer lieb! Er braucht noch eine Zeit, um wieder richtig auf Gewicht zu kommen und wird dann ein super schöner, stattlicher Kater. Blutgetestet, kastriert, gechipt und bald auch geimpft, dann ab in ein neues Zuhause.






Frisk

Frisk

Frisk kann erst los, wenn die Babys alt genug sind. Also Mitte, Ende August. Sie hat ein besonders tolles Wesen, ist ca. 3 Jahre alt und wird vor der Abgabe natürlich noch kastriert.






Babys

Baby  Babys Babykatze  Babykatze  Babykatze

Es gibt immer noch Katzenbabys in verschiedenen Altersstufen.
 






Hofkatzen

Hofkatze  King Lui  King  Lui


Diese schönen Mäusejäger haben ihre Heimat verloren. Durch Verkauf eines Hofes oder Tod der Eigentümer sind immer wieder schöne und liebe Katzen auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Auch bei Kastrationsaktionen müssen manchmal Tiere aufgenommen werden und brauchen nach der Behandlung und Kastration einen neuen Wirkungskreis. Einige der Tiere sind total verschmust und zahm, andere scheuer und nur mit einer Bezugsperson vertraut.
Wenn Sie sich für eines der Tiere interessieren, fragen Sie bitte, es gibt auch noch Katzen, die nicht mit Bild auf der Seite sind. Die Tiere sind bei Abgabe zwischen 5 Monaten und mehreren Jahren, sie sind fertig kastriert, entwurmt, und für alle haben wir einen Bluttest gemacht auf ansteckende Krankheite






Ab sofort erhalten Sie gegen eine Spende von 1€ pro Stück (zzgl. Porto) Postkarten mit Bildern der vierbeinigen Bewohner des Winderthofs. Schöne Karten für Geburtstage, besondere Anlässe und liebe Grüße... und damit noch die Tiere hier unterstützt. Die gesamte Auswahl an Motiven finden Sie hier: Bitte hier klicken





In unserem Tierheim gibt es noch weitere Katzen, die es noch nicht auf diese Seite "geschafft" haben, da laufend neue Tiere zur Vermittlung hereinkommen.
Wenn Ihre Traumkatze also nicht dabei war, können Sie gerne anrufen und sich nach den anderen erkundigen.